Reise-Service | Kontakt | Gäste-Beurteilungen | Schnellsuche | Impressum
  swingtours golfreisen
swingtours golfreisenAllgemeine Reisebedingungen Swing Tours Golfreisen GmbH zurück zur Übersicht | zurück zur Homepage
 
swingtours golfreisen
swingtours golfreisen
swingtours golfreisen
 
 

1. ABSCHLUSS DES REISEVERTRAGES

Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich oder telefonisch erfolgen kann, bietet der Kunde SWING TOURS den Abschluss eines Reisevertrags verbindlich an. Grundlage dieses Angebotes sind die Reiseausschreibung und unsere etwaigen ergänzenden Informationen für die jeweilige Reise, soweit Ihnen diese vorliegen. Reisevermittler (z.B. Reisebüros) und Leistungsträger (z.B. Hotels, Beförderungsunternehmen) sind nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern, über die vertraglich zugesicherten Leistungen hinausgehen oder im Widerspruch zur Reiseausschreibungen stehen. Orts- und Hotelprospekte, die nicht von uns heraus gegeben werden, sind für unsere Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit Ihnen zum Inhalt des Reisevertrages gemacht wurden. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmelder neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen, sofern er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Reisebestätigung durch SWING TOURS an den Kunden zustande.

2. BEZAHLUNG
Der Reiseteilnehmer hat bei Vertragsabschluß eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zu leisten. Bei Entgegennahme der Anzahlung wird Ihnen der Reisepreis-Sicherungsschein gemäß § 651k BGB Absatz 3 BGB ausgehändigt. Der restliche Reisepreis ist 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen, die weniger als drei Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der Reisepreis bei Übergabe des Sicherungsscheins SOFORT fällig. Ein Sicherungsschein im Sinne des Gesetzes befindet sich bei den Reiseunterlagen. Die vollständige Zahlung des Reisepreises ist Voraussetzung für die Aushändigung der Reiseunterlagen. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder Restzahlung nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsfrist, so ist SWING TOURS berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten und dem Kunden mit den Rücktrittskosten gemäß Absatz 7 zu belasten.

3. VERTRAGLICHE LEISTUNGEN
Der Umfang der vertraglich geschuldeten Reiseleistungen bestimmt sich grundsätzlich nach den Angaben im Reiseprospekt/Reiseangebot von SWING TOURS und den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Diese Angaben sind für uns bindend. Ändernde oder ergänzende Abreden bedürfen einer ausdrücklichen, schriftlichen Vereinbarung mit SWING TOURS. Reisebüros oder andere Reisevermittler sind nicht bevollmächtigt, abweichende oder ergänzende Angaben/Zusicherungen zu geben. Wir behalten uns jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluß eine Änderung der Angaben zu erklären, über die wir Sie vor der Buchung Ihrer Reise selbstverständlich informieren werden.

4. VERMITTLUNG VON FREMDEN LEISTUNGEN
Vermittelt SWING TOURS ausdrücklich im fremden Namen nur einzelne Reiseleistungen, z.B. Nur Flug (Linen-, Charter- oder Low Cost-Flüge), Hotels für Selbstfahrer, Mietwagen, Ausflüge usw., so richtet sich das Zustandekommen des Vertrags und dessen Inhalt nach den jeweiligen Bedingungen des Vertragspartners/ Leistungsträgers des Reiseteilnehmers.

5. LEISTUNGS- UND PREISÄNDERUNGEN
Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrags, die nach Vertragsabschluß notwendig werden, und von SWING TOURS nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Wir werden Sie von Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis setzen. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung sind Sie berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis für Sie aus unserem Angebot anzubieten. Diese Rechte wollen Sie bitte unverzüglich nach unserer Erklärung über die Änderung der Reiseleistung oder die Absage der Reise uns gegenüber geltend machen.
SWING TOURS ist berechtigt, den Reisepreis zu erhöhen, wenn sich unvorhersehbar für SWING TOURS nach Abschluss des Reisevertrags, Beförderungskosten (Flugpreise) oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren oder Wechselkurse für die betreffende Reise ändern und wenn zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt davon unterrichtet. Preiserhöhungen danach sind unwirksam. Erhöht sich der Preis um mehr als 5 %, so ist der Reiseteilnehmer berechtigt, ohne Kosten vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Ersatzreise zu verlangen, wenn SWING TOURS in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von SWING TOURS über die Preiserhöhung SWING TOURS gegenüber geltend zu machen.

6. MINDESTTEILNEHMERZAHL
Bis 28 Tage vor vertraglich vereinbarten Reisebeginn kann SWING TOURS vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Wir werden Sie jedoch unverzüglich über die Nichtdurchführbarkeit unterrichten. Sie können dann die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise aus unserem Angebot verlangen, sofern SWING TOURS in der Lage ist, eine solche Reise anzubieten.

7. RÜCKTRITT/KÜNDIGUNG DURCH DEN KUNDEN /Stornokosten
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist SWING TOURS unter der nachfolgend angegebenen Anschrift - am besten schriftlich - zu erklären.
Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert SWING TOURS den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen können wir eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen in Abhängigkeit vom jeweiligen Reisepreis verlangen. Unser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendungen pauschaliert. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des Kunden wie folgt berechnet:
bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20%
vom 29. -15. Tag vor Reiseantritt 30 %
vom 14.- 8. Tag vor Reiseantritt 50 %
vom 7. - 3. Tag vor Reiseantritt 70 %
und ab 2 Tage vor Reiseantritt 80 %
und am Tag des Reiseantritts oder bei Nichtantritt (No-Show) 95 % des Endreisepreises.
Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rücktrittserklärung. Dem Reiseteilnehmer bleibt es unbenommen, den Nachweis eines wesentlich geringeren oder nicht entstandenen Schadens als die von uns geforderte Pauschale zu erbringen. Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ist, wenn nicht anders und ausdrücklich in der Reiseausschreibung erwähnt, NICHT im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer solchen RRV bei Buchung der Reise sowie den Abschluss von Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisekranken-, Reisehaftpflichtversicherungen.

8. ERSATZPERSON / UMBUCHUNG DURCH DEN KUNDEN
Lässt sich der Kunde vor Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen, wird ein Bearbeitungsentgelt von € 50.- pro Person erhoben, zzgl. der Umbuchungsgebühr bei Flugscheinen entsprechend dem gebuchten Flugtarif. Umbuchungswünsche des Kunden hinsichtlich Reisetermin, Unterkunft, Reiseziel, Abflughafen etc. werden bis einschließlich 30. Tag vor Reiseantritt (sofern sie durchführbar sind) gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 50.- pro Person berücksichtigt. Ab 29. Tag können Umbuchungswünsche des Kunden nur nach Rückritt vom Reisevertrag (Bedingungen s. oben) und gleichzeitiger Neuanmeldung bearbeitet werden.

9. OBLIEGENHEITEN UND RECHTE DES REISENDEN BEI MANGELHAFTER REISE /Gewährleistung/ Haftungsbeschränkungen
Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Reiseteilnehmer Abhilfe verlangen. SWING TOURS kann die Abhilfe verweigern, sofern diese einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. SWING TOURS kann Abhilfe in der Weise schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird, sofern dies für den Kunden zumutbar ist und der Reisemangel nicht bewusst wider Treu und Glauben herbeigeführt wurde bzw. die Abhilfe keine unzulässige Vertragsänderung darstellt. Tritt ein Mangel auf oder fehlt eine zugesicherte Eigenschaft, ist der Kunde verpflichtet, zunächst unverzüglich gegenüber dem Leistungsträger zu rügen, um Gelegenheit zur sofortigen Abhilfe zu schaffen. Schafft der Leistungsträger nicht sofort Abhilfe, hat der Kunde den Mangel unverzüglich bei der örtlichen Vertretung oder SWING TOURS anzuzeigen. Unterlässt der Kunde die Rüge des Mangels schuldhaft, ist er mit Minderungs- und vertraglichen Schadensersatzansprüchen deswegen ausgeschlossen. Eine Kündigung des Reisevertrags durch den Kunden wegen eines Reisemangels, der die Reise erheblich beeinträchtigt, ist nur dann zulässig, wenn SWING TOURS keine zumutbare Abhilfe leistet, nachdem der Reisende SWING TOURS hierfür eine angemessene Frist gesetzt hat. Einer Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von SWING TOURS verweigert wird oder die sofortige Kündigung durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertig ist.

10. ANMELDUNG VON ANSPRÜCHEN/VERJÄHRUNG
Vertragliche Ansprüche wegen völliger oder teilweiser Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung von Reiseleistungen muss der Reiseteilnehmer innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise SWING TOURS gegenüber geltend machen. Nach Fristablauf können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Reiseteilnehmer ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert war. Ansprüche der Kunden nach §§ 651c bis 651f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

11. BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG
- Vertragliche Haftungsbeschränkung:
Die vertragliche Haftung von SWING TOURS für Schäden, die nicht körperliche Schäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, a) soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder b) soweit SWING TOURS für einen dem Kunden entstehenden Schadens allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. SWING TOURS empfiehlt in diesem Zusammenhang den Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung.

- Deliktische Haftungsbeschränkung:
Die deliktische Haftung von SWING TOURS für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Die Haftungshöchstsumme gilt jeweils je Kunde und Reise. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche in Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Übereinkommen bleiben von der Beschränkung unberührt.

- Fremdleistungen:
SWING TOURS haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von SWING TOURS sind.
Wir haften jedoch
a) für Leistungen, welche die Beförderung vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten.
b) wenn und insoweit für einen Ihnen entstandenen Schaden die Verletzung von Hinweis- oder Organisationspflichten des Reiseveranstalters ursächlich geworden ist.

12. INFORMATIONSPFLICHTEN ÜBER DIE IDENTITÄT DES AUSFÜHRENDEN LUFTFAHRTUNTERNEHMENS
Die EU Verordnung verpflichtet SWING TOURS die Kunden bei Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sowie sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren. Steht bei Buchung noch nicht fest, wer die ausführende Fluggesellschaft ist, so sind wir verpflichtet, Ihnen die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen werden. Sobald uns bekannt ist, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, werden wir den Kunden hiervon in Kenntnis setzen. Auch über einen evtl. Wechsel der Fluggesellschaft werden wir die Kunden unverzüglich informieren. Die sog. "Black List" ist u.a. auf folgender Internetseite abrufbar: http://ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm

13. PASS-, EINREISE- UND GESUNDHEITSBESTIMMMUNGEN
SWING TOURS informiert die Kunden in den Reisebeschreibungen/-Unterlagen über die für Staatsangehörige eines Staates der Europäischen Gemeinschaften, in dem die Reise angeboten wird, jeweils geltenden Pass- und Visabestimmungen für die Einreise in das Urlaubsland und dessen Gesundheitsvorschriften. Für nachträgliche Änderungen dieser Bestimmungen durch staatliche Behörden oder für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa ist SWING TOURS nicht verantwortlich, sondern der Reisende selbst. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschrift erwachsen, gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, soweit wir den Reisenden schuldhaft nicht, unzureichend oder falsch informiert haben. Staatsbürger anderer Länder sollten sich in jedem Fall bei ihrem zuständigen Konsulat/Botschaft über die Einreisevorschriften erkundigen.

14. VERLUST, BESCHÄDIGUNG UND VERSPÄTUNG VON REISEGEPÄCK
Bei Reisegepäck sind Verlust oder Beschädigung sowie Verspätungen unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige (P.I.R.) dem Beförderungsunternehmen anzuzeigen. Das Beförderungsunternehmen ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung verpflichtet. Ohne rechtzeitige Anzeige besteht die Gefahr des Anspruchsverlustes. Für Fluggepäck wird auf in den internationalen Abkommen (Art. 26 des Warschauer Abkommens für Fluggepäck) oder gesetzlichen Bestimmungen enthaltenen Ausschlussfristen hingewiesen.

15. REISEBEDINGUNGEN/GERICHTSSTAND
Die Reisebedingungen entsprechen dem Stand vom November 2012
Veranstalter: SWING TOURS Golfreisen GmbH, Arabellastrasse 5, 819253 München, Tel. 089 / 34 00 88, Fax: 089 / 34 08 98 60
e-mail: reservation@swingtours.de, Internet: www.swingtours.de ; Geschäftsführerin: Eva Abend
Sitz und Amtsgericht: München HRB 108406

 
     
  zurück zur Übersicht  |  zurück zur Homepageswingtours golfreisen nach oben zum Seitenanfang  
 
 

 

 

 

  swingtours golfreisen   swingtours golfreisen  

swingtours golfreisen